Emergency: 112

Was tun im Falle eines Notfalls??

 

Wie verhalten Sie sich in einem Notfall?

Was muss beachtet werden?

 

Diese und weitere Fragen werden im nachfolgendem Beitrag behandelt

 

 

 

Was tun bei einem Unfall ohne Verletzte?

Was tun bei einem Unfall mit Verletzten?

Was tun bei einem Feuer?

Was tun bei einer Verbrennung?

Was tun bei einem Schock?

Die 5 W's des Notrufs!

Alarmierung der Rettungskräfte!

 

zurück

 

Was tun bei einem Unfall ohne Verletzte?

 

Bei einem Unfall OHNE Verletzte kontaktieren Sie die Polizei (TEL 113) und schildern Sie die Situation

 

Nach Oben

 

Was tun bei einem Unfall mit Verletzten?

 

Bei einem Unfall mit Verletzen setzen Sie sich mit der Einsatzzentrale der Rettungsdienste (TEL 112) in Verbindung

 

Hier sind die 5 W's zu beachten:

 

• WO ist es passiert? Ort, Strasse, Hausnummer, Stockwerk bei Mehrfamilienhäusern

• WAS ist passiert? Erkrankung, Feuer, Unfall, besondere Gefahren, etc

• WIE VIELE Verletzte oder erkrankte Personen?

• WELCHE ART von Verletzungen / Zuständen? (z.B. Bewustlosigkeit, Schock, Erkrankung, Atemstillstand,...)

• WARTEN auf Rückfragen! Legen Sie erst auf wenn Sie von der Leitstelle dazu aufgefordert werden oder wenn die Rettungskräfte bei Ihnen eingetroffen sind. Beenden Sie das Gespräch NIEMALS eigenständig

 

WICHTIG: WÄHREND DER GANZEN ZEIT RUHE BEWAREN!!!

 

Nach Oben

 

Was tun bei einem Feuer?

 

Egal wo ein Feuer ausbricht ist es meist auf ein menschliches Fehlverhalten oder einen technischen defekt zurückzuführen.

 

• Alle Anwohner des Hauses warnen

• Alle Fenster und Türen schliessen um eine Ausbreitung des Feuers/Rauchs zu vermeiden

• KEIN Aufzug benutzen

• Prüfen Sie die Türen vor dem Öffnen mit der Hand um eventuellen Feuerquellen auszuweichen

• Kopf so niedrig wie möglich halten denn Feuerqualm steigt nach oben

• Tuch vor Nase und Mund halten

• Erst wenn alle Personen in Sicherheit sind, Feuerwehr alarmieren

• Auch hier sind die 5 W's zu beachten

 

Nach Oben

 

Was tun bei einer Verbrennung?

 

Bei kleineren Verbrennungen oder Verbrühungen

 

• Verbrühung: Sofort die Kleidung entfernen um einen Hitzestau und ein "Nachbrennen" zu verhindern

• Verbrennung: Kleidung nur entfernen wenn sie nicht haftet, sonst entstehen HAutverletzungen

• Unter fliessendem kalten Wasser 15-20 Minuten kühlen

• Wenn keine Blasen vorhanden sind, betroffene Körperstelle nich abdecken, sondern an der Luft heilen lassen. Ansonsten Wunde sauber abdecken.

 

Bei großflächigen Verbrennungen oder Verbrühungen

 

• Verbrühung: Kleidung rasch entfernen!

• Verbrennung: Kleidung am Körper lassen, denn meist ist Sie in die Wunde eingebrannt.

• Verbrannte Stellen entweder in kaltes Wasser tauchen oder mit den Kleidern in die Dusche stellen (nicht mehr als 5min, da sonst die Gefahr der Unterkühlung besteht)

• Den betroffenen Bereich sterial abdecken.

• Notruf wählen und die 5 W's beachten

 

Nach Oben

 

Was tun bei einem Schock?

 

• Bei Blutungen: Blutstillungen

• Schocklage herstellen: Kopf und Oberkörper flach auf den Boden, Beine hochlegen

• Nicht einschlafen lassen, Person immer im Gespräch halten

• Atmung und Puls regelmässig kontrolieren

• Notruf wählen und die 5 W's beachten

 

Nach Oben

 

Die 5 W's!

 

• WO ist es passiert? Ort, Strasse, Hausnummer, Stockwerk bei Mehrfamilienhäusern

• WAS ist passiert? Erkrankung, Feuer, Unfall, besondere Gefahren, etc

• WIE VIELE Verletzte oder erkrankte Personen?

• WELCHE ART von Verletzungen / Zuständen? (z.B. Bewustlosigkeit, Schock, Erkrankung, Atemstillstand,...)

• WARTEN auf Rückfragen! Legen Sie erst auf wenn Sie von der Leitstelle dazu aufgefordert werden oder wenn die Rettungskräfte bei Ihnen eingetroffen sind. Beenden Sie das Gespräch NIEMALS eigenständig

 

WICHTIG: WÄHREND DER GANZEN ZEIT RUHE BEWAREN!!!

 

Nach Oben

 

Alarmierung der Rettungskräfte!

 

Nachdem die Meldung eines Unfalls, Feuers oder Erkrankung bei der Leitstelle eingegangen ist werden die diensthabenden Rettungskräfte mit Hilfe eines Digitalen Meldesystems der Marke Motorola Motorola Melder LX4 Advanced alarmiert. Parallel dazu bekommen sie noch eine Nachricht per SMS mit den selben Informationen auf das Handy geschickt.

Da die meisten Mitglieder des Rettungszentrum in einem Umkreis von 10-15km wohnen, ist das schnelle Eingreifen der Rettungskräfte in einem Zeitraum von 10-15min gewährleistet.

 

Nach Oben

Newsfeed